Archive for Januar, 2006

Librarything

Mittwoch, Januar 25th, 2006

Nachdem unsere Neuzugänge-Plattform Librarything letzte Woche große Probleme hatte (zu großes Wachstum in zu kurzer Zeit) scheint jetzt alles wieder rund zu laufen. In seinem Blog befasst sich Betreiber Tim Spalding auch mit der Konkurrenz und schreibt :

If anyone knows of any other non-English LibraryThings, let me know. If you want to start one, let me know. More generally, if you want to help LibraryThing grow, let me know.

Die Hervorhebung ist von mir. Ich halte LT für ein grandioses Beispiel Sozialer Software (ich nutze es auch privat) und könnte mir gut vorstellen, dass Tims Idee auch hier funktionieren könnte. Wenn ich doch nur programmieren könnte! Mal abgesehen davon, dass mir der Herrgott dann noch ein paar tägliche Extrastunden genehmigen müßte.

Wäre es nicht auch denkbar, so eine Lektüre-Plattform in den Webauftritt von Bibliotheken zu integrieren? Wir wären dafür zu klein, aber in Großstädten… Eine gewisse Anonymität ist gewährleistet (über Dummynamen) und so könnten sich relativ leicht gleichgesinnte Lesezirkel finden. Und wir helfen dabei! Wenn das keine Maßnahme zur Kundenbindung ist…

Wie heißt der 2. Band von…

Mittwoch, Januar 25th, 2006

Das Elend mit den Fortsetzungsromanen, jeder Bibliothek bekannt. Ist das jetzt der 3. oder der 4. Band der Schottland-Saga? Peinlich, wenn man bei dieser Gelegenheit feststellt, dass man vergessen hat, den 3. Band zu kaufen.. Unser Belletristik-Spezialist Dieter hat auch deshalb graue Haare. Wir haben schon vieles probiert:

Andrews

aber wir können nicht die Belletristikregale “zutafeln”. Und nur im Katalog??

Wir haben uns jetzt zur großen Lösung entschlossen, nämlich alle Reihen auf dem Buchrücken kenntlich zu machen, trotz gewisser Ästhetik-Schäden:

Scarpetta-Krimis

Ist das bei jeder Krimireihe nötig? Nun, Wallander wird mit jedem Band immer kränker…

So haben wir trotz Schließung am Mittwoch gut zu tun.

Wellness & Beauty werden zur eigenen Nahbereichsgruppe

Montag, Januar 23rd, 2006

Sie ergänzen den Bereich Fitness. Und so sehen die Etiketten aus:

Etiketten Wellness

Unsere Auszubildende ist schon mächtig am Kratzen und Puhlen…

Die Rückkehr der Männer…

Montag, Januar 23rd, 2006

in die Bücherei ist am Samstag deutlich zu sehen. Die schon seit langem anstehende Samstagsöffnung hat sich insgesamt bewährt. Inwischen ist gut Betrieb…

TVFeed - Fernsehprogramm per RSS

Dienstag, Januar 17th, 2006

gibt es hier. Man kann sich sein eigenes Programm zusammenstellen. Auch gibt es fertige Feeds, unter anderem für Literatursendungen.

Dieser Tipp erreichte uns über:
@-web Suchmaschinen Weblog » Blog Archive » RSS Feed nicht nur für Fernseh-Junkies

Suchmaschinen sind nicht ohne…

Montag, Januar 16th, 2006

Überall sitzen die Datenklauer und Kunderprofiler (siehe auch den heutigen  taz-Titel). Wie Eltern ihre Kinder (& sich) auch vor Dialer-Abzockerei schützen können und dass Suchmaschinen nicht immer verlässliche Informationen liefern (wem sagen die das…) erfährt man in einer Broschüre der Landesanstalt für Medien NRW (1,6 MB !)

Quelle:
Medienpädagogik - grenzenlos » Broschüre: 12 goldene Suchmaschinen-Regeln

Danke Herbert!

Kategorie “Präventionsrat”

Montag, Januar 9th, 2006

Da die Stadtbücherei auch als Geschäftsstelle des Nordenhamer Präventionsrates fungiert, finden wir es ganz praktisch hier Informationen für die Kolleg/innen zu bieten.

Der „Nordenhamer Taler“ - Eine Währung für Engagement

Montag, Januar 9th, 2006

„Deshalb setzt er [der Präsident der Uni Oldenburg] auch nicht allein auf Einser-Abiturienten, sondern ebenso auf die „Engagement-Elite“, jene jungen Leute, die sich während ihrer Schulzeit für etwas eingesetzt haben, über Sozialkompetenzen verfügen und kreativ denken können.“ KZW 4.1.06
Idee:
Für die Arbeit für andere (Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, beim Einkaufen helfen, …) gibt es zwar kein Geld, aber NoTa’s, die…

  • Aufs Sparbuch „eingezahlt“ werden (was man dann gut bei Bewerbungen etc vorweisen kann)
  • Aber auch gegen geldwerte Leistungen (Discoeintritt, Kinokarte, Trainingsstunden…) eingetauscht werden können
  • Wer macht:

  • Schulen und eine Ehrenamtlichenbörse (am Arbeitslosenzentrum) vermitteln Tätigkeiten und beraten. (Vermittlungsstellen)
  • n den Schulsekretariaten und in den Geschäftsstellen der Vereine etc können erarbeitete Taler ins Sparbuch eingetragen werden. (Eintragestellen)
  • Die Taler-Gutscheine werden an einer Stelle (ALZ oder sponsernde Bank) ausgegeben, „abgehoben“. (Ausgabestellen)
  • An diversen Einlösestellen (Jugendzentum, Bad etc) können die Gutscheine gegen Leistungen eingetauscht werden.
  • Wann:
    Zum Schuljahr 2006/2007 wegen der Vorarbeiten (Scheine entwerfen, Sponsoren werben…)

    Finanzierung:
    Sparbücher und Gutscheine weren durch Banken etc gesponsert. Geschäfte bieten Leistungen an.

    Flickr und del.icio.us…

    Freitag, Januar 6th, 2006

    auf der Katalogseite der Bibliothek für die “Community” (schwer ein leichtes deutsches Wort dafür zu finden) der Bibliotheksbenutzer: 

    LibraryCrunch: We Need a Web 2.0 Integrator

    Nordenhamer teilen (ein ähnliches Übersetzungsproblem:  sharing ohne “jetzt-teil-aber-deine-Schokolade-mit-deiner-Schwester-” Konnotation) Bilder & Bookmarks (Dateien, Interessen…) und die Bibliothek bietet die Internetplattform dazu. Wollen die Leute das? Oder möchten sie nicht eine lebendige Bücherei mit lebendigem Personal, das auch mal Luft für ein kleines Schwätzchen über Bücher&Gott&dieWelt hat?

    Dienstag, Januar 3rd, 2006

    Ein ausgezeichnetes Tool fürs Bloggen.