für Grundschulen

Führungen
Sehr viele Kinder waren noch nie in der Stadtbücherei. Gerade ein Drittel der "Drittklässler" besitzt einen Büchereiausweis! Durch die Führung sollen die Kinder die Bücherei und die Mitarbeiter kennen lernen. Wir stellen Fragen wie: Welche Arten von Büchern gibt es? Was gibt es alles in der Bücherei? Was muß ich bei der Ausleihe beachten? Es wird immer vorgelesen oder eine Geschichte erzählt. Die vierten Klassen erleben die Bibliothek bei einer Rallye! Die Führungen dauern ein bis zwei Schulstunden. Sie sollten sich eine Woche vorher anmelden. Die günstigste Zeit für Führungen ist vor 10 Uhr. Wenn Sie vorher Anmeldekarten mitnehmen, damit sie von den Eltern unterschrieben werden können, dürfen die Kinder gleich etwas ausleihen!

Bücherkisten
Jede Menge aktuellen Lesestoff bieten unsere Bücherkisten als Ersatz oder Ergänzung ihrer Klassenbibliothek. Jede Kiste enthält 30-40 Titel und kann mehrere Monate ausgeliehen werden. Wenn mal ein Buch verloren gehen sollte, so ist das nicht schlimm. Bei Bedarf können wir auch Bücherkisten zu speziellen Themen (Haustiere...) anbieten.
Aber bitte, schicken Sie die Kinder nicht einzeln in die Bücherei! Wenn 20 Neunjährige etwas über Hunde suchen. ist auch die größte Großstadtbibliothek überfordert!

Werkstatt Bilderbuch
Um themenbezogenes Arbeiten mit Kindern zu erleichtern und anschaulicher zu gestalten, gibt es interessante Bilderbücher, die wir unter dem Titel "Werkstatt Bilderbuch" für Sie zusammengestellt haben. Hier finden Sie ausgewählte Bücher zu Themen, die Kinder berühren. Phantasievolle Bilder geben Anreiz zum Nach- und Weiterdenken sowie zum Gespräch. Sie können auch als Vorlage für Theaterstücke und im Kunstunterricht genutzt werden.

Handreichungen
Wir bieten Ihnen so ziemlich alle didaktische "Handreichnungen", die von den Verlagen zu Klassenlektüren erarbeitet wurden. Wenn Sie sich also für eine Ganzschrift entscheiden wollen, finden Sie bei uns eine aktuelle und umfassende Auswahl!

Büchereiübernachtung / Langer Büchereiabend
Der Knüller! Sie kommen mit Ihrer Klasse gegen 20 Uhr in die Bücherei und bleiben bis zum anderen Morgen. Die Kinder "schlafen" zwischen den Regalen. Sie suchen sich ein Thema aus (Gruseln, Indianer...), zu dem wir den Kindern ein Spiel- und Erzählprogramm bieten. Gerne machen wir auch Abende zu einzelnen Buchtiteln (bewährt: Ben liebt Anna). Vor Mitternacht gibt's eine gruselige Geschichte, danach kann noch mit der Taschenlampe im Schlafsack geschmökert werden. Meist sind die Eltern bereit, für das Frühstück zu sorgen.
Sie können aber auch nur für einen "langen Abend" (bis ca. 23 Uhr) kommen.

Thema für Elternabende gesucht?
Wir bieten auch Elternabende zum Thema Leseförderung / Medienpädagogik an. Natürlich ist es richtig, dass "die Eltern, die es eigentlich brauchen, eh nie kommen". Trotzdem, wir haben ganz gute Erfahrungen damit gemacht. Es gibt ja auch die überfordernden, verkniffenen Eltern und die mit einem notorisch schlechten Gewissen, was den Medienkonsum ihrer Kinder anbetrifft.
Ein schlechtes Gewissen wollen wir nicht machen.
Uns geht es positiv um die Lust am Lesen, die auch Erwachsene wiederentdecken können.